Media Tasting News

Impulse, Innovationen, Change.
22
Mrz

Amazon krempelt den TV-Markt in Deutschland um

Change und Collaboration beim Internet-Riesen Amazon. Nach Information des Branchenblattes W&V bastelt der Plattformanbieter an einem Hybrid-Angebot aus VoD und Pay-TV. Gespräche sollen mit mehreren Partnern laufen, darunter SKY und Discovery. Demnach will ab Frühsommer Amazon Prime Video die Türen auch für Free-TV Sender öffnen. Mit diesem Coup würde sich Amazon zu einer einflussreichen Streaming-Plattform entwickeln.

Fußball auf Amazon
Plötzlich ist auch für Amazon die Fußballbundesliga wieder im Fokus, denn Discovery hält Rechte dafür und sucht nach Partnern. In München gibt man sich bei Discovery bedeckt, Alberto Horta, Vice President will laufende Verhandlungen nicht kommentieren.

Sky mit erweitertem Geschäftsmodell

Zeichen der Veränderung aber auch für SKY. Eine mögliche Partnerschaft würde auf eine Neuausrichtung des Geschäftsmodelles hindeuten – die direkte Kundenbeziehung hätte dann Amazon.

Dr. Jörn Krieger ist Fachjournalist und Medienexperte

Falls Amazon mit dieser Strategie erfolgreich sein sollte, dann bedeutet das für den Branchenexperten Dr. Jörn Krieger einen weiteren Schritt in Richtung „Entlinearisierung des Fernsehens“ und hin zu mehr Video on Demand-Angeboten (VoD). Dazu könnten die Zuschauer verstärkt ihre Lieblingsinhalte auf allen Endgeräten anschauen – „Multicsreen at it’s best“. Krieger sieht auch eine Flexibilisierung bei den Pay-TV-Abos, die sich auf dem Prime-Portal monatlich kündigen ließen. Und auch Kabel, Satellit und IPTV bekämen einen weiteren Mitbewerber. „Amazon könnte bald zu einem wichtigen Streaming-Portal und OTT-Anbieter in Deutschland werden“, so Fachjournalist Jörn Krieger.

Erleben Sie Top-Speaker von Discovery und SKY beim Innovationskongress Change Media Tasting am 11. Juli in Stuttgart

Gleich eintragen. Bestens informiert mit dem Media Tasting Newsletter.
Eintragen