Media Tasting News

Impulse, Innovationen, Change.
2
Jul

Deutsche als Digital-Muffel?

Die Deutschen sind mehr als zurückhaltend, zumindest was das Klicken von Nachrichten in Netz angeht. Das ist ein Ergebnis des Digital News Reports 2016 des Reuters Instituts. Demnach geben 59 Prozent der Befragten hierzulande an, das Netz als Quelle für Nachrichten zu nutzen. Damit landet Deutschland auf dem letzten Platz von 26 Nationen. Spitzenreiter sind Italien, Polen und die Türkei mit über 80 Prozent. Erste Quelle für Nachrichten ist für 78 Prozent in Deutschland in erster Regel das TV Gerät. Wie bei fast allen anderen befragten Ländern auch. Bei der vorrangigen Information über Print-Titel rangiert Deutschland mit 38 Prozent im hinteren Mittelfeld.

 

Auch Social Media Plattformen spielen bei den Deutschen zumindest als primäre „Nachrichtenkanäle“ eine geringe Rolle. Mit nur 5 Prozent rangieren Deutschland und Finnland am Ende der Rankings. Im Vergleich zu anderen Ländern wie Australien oder Brasilen, aber auch Dänemark gab es hier innerhalb der letzten 12 Monate kaum Wachstum.

Wenn es um die Empfangsgeräte geht, dann stehen hierzulande beim mobilen-Empfang von News die Zeichen eher auf Stagnation und das auf niedrigem Niveau. Australien verdoppelt hingegen seine mobile Nutzung von News übers Smartphone

 

digital-news-report-2016-25-1024

Unterm Strich bedeutet das, dass Deutschland in Sachen digitaler Nutzung – zumindest was Nachrichten anbelangt – noch viel nachzuholen hat.

digital-news-report-2016-135-638

 

Welche Rolle Facebook bereits heute in den USA als Nachrichtenplattform spielt, das erfahren Sie hier

 

 

 

Gleich eintragen. Bestens informiert mit dem Media Tasting Newsletter.
Eintragen