Media Tasting News

Keine Lust auf plumpen Werbebreak
23
Mai

Keine Lust auf plumpen Werbebreak

Mit Werbeeinblendungen die Unterhaltung von Freunden auf Social Media-Plattformen zu unterbrechen, das ist nicht unbedingt eine clevere Idee. Das untermauert eine Studie im Auftrag des Beratungsunternehmens Lithium Technologies, bei der 2000 Digital Natives bis 39 Jahre befragt wurden. Über die Hälfte (56 Prozent) sieht sich durch Ads gestört und verlässt die Seite, wenn sie Werbung in ihren Newsfeeds entdeckt.

Nutzer interessieren sich für Marken

Eine große Mehrheit (85 Prozent) schätzen, so die Umfrage, Webseiten mit Bewertungstools. Gerade die jüngeren Befragten der Generation Z (15-20 Jährige) vertrauen zu Zweidritteln Marken und Menschen, deren Follower sie sind. Klar ist, dass B2C Kommunikation über Social Media hohe Ansprüche in punkto Schnelligkeit hat. 80 Prozent der Digital Natives erwarten eine Antwort innerhalb von 24 Stunden. „Wichtig ist, dass die Nutzer von den Unternehmen ernst genommen werden und persönliches Feedback erhalten. Marken, die das nicht berücksichtigen, könnten eine ganze Generation Kunden verlieren“, warnt Lithium-CEO Rob Tarkoff.

Mehr zur Social Media Marketing und wie Marken in den Life-Stream der Nutzer gelangen, gibt es am 12. Juli bei der Change Media Tasting in Stuttgart.