Keynote

Grußwort

Dr. Wolfgang Kreißig, Präsident und Vorsitzender des Vorstandes, Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) eröffnet den Media Future Day mit einem Grußwort.

Keynote

Fake News oder: Desinformation ist der Kitsch der digitalen Gesellschaft

Der Medienforscher und -ethiker Oliver Zöllner stellt in seiner Keynote zwei Thesen auf:

  1. Fake News und Verschwörungs-Erzählungen sind der Kitsch der digitalen Gesellschaft, der mit seinen permanenten Wiederholungen von Falschheit allmählich die Grundlage für die Wahrheit zerstört.
  2. Unser Miteinander, unsere Gesellschaft, bedarf einer neuen Verständigung über ihre Werte, über das, was uns Wahrheit und Vernunft tatsächlich wert sind.

Diskussion/ Interview

In der anschließenden Diskussion sprechen Dr. W. Kreißig (LFK) und Prof. Dr. O. Zöllner (HdM) darüber, wie gut Baden-Württembergs Medienbranche in der momentanen Krise aufgestellt ist, welche Chancen sich durch die Veränderungen der letzten Monate ergeben haben und wie Medienhäuser und Landesmedienanstalten auf die zunehmende Verbreitung von Fehlinformationen im Netz reagieren sollten.

Tasting

Das ist doch kein richtiges Radio: Wie Marken selbst zu Medien werden

Medien verbreiten Inhalte – das war einmal. Längst nutzen Marken und Menschen Youtube, TikTok und andere soziale Netzwerke, um ihr Thema zu promoten. Die Experten haben große Fangemeinden und oftmals eine hohe Reichweite. Mit provokanten Thesen belegt das Tasting wie neue Businessmodelle erfolgreich funktionieren.

Tasting

Corona und die Folgen: Die Krise als Chance?

Wie agiert ein nationaler Nachrichtensender in der Krise? Wie arbeiten die Redakteure, wie haben sich Abläufe und Stimmung im Newsroom verändert?  

Gehen „traditionelle“ Medien gestärkt aus der Krise hervor? Gibt es positive Veränderungen, die über Corona hinaus beibehalten werden? Für welche Herausforderungen wurde noch keine Lösung gefunden? 

Der Media Future Day wird Ihnen präsentiert von

Partner, Sponsoren und Unterstützer

  • MFG Baden Württemberg
  • Logo HSE24
  • SWR
  • ministerium_fuer_wissenschaft_forschung_und_kunst
  • Warner Media
  • Hochschule der Medien
  • Pop-Büro
  • IHK-BW
  • bwcon
  • Meininger Verlag
  • GOLDMEDIA
  • Hinte Marketing und Media

Was kostet die Teilnahme?

Die Tasting Talks Week ist kostenlos.

Warum sollte ich dabei sein?

  • Ein Bouquet aus kurzen Vortrags- und Talkimpulsen zu aktuellen und relevanten Themen – vom 22. bis 26. Juni 2020 täglich um 14.00 Uhr, eine Stunde.
  • Jeder Tag setzt mit einem Schwerpunktthema Akzente. Was immer bleibt: Jeweils 12 Minuten-Feuerwerke an Ideen, Innovationen und Input sowie eine immersive Sound-Inszenierung. Erleben Sie die kurzweiligen Tastings und Face2Face-Formate im lebendigen 3D-Audio-Sound.
  • Mit Umfragen unter den Teilnehmern, die sofort veröffentlicht werden
  • Kurz. Prägnant. Digital. Jeder Tag mit wegweisenden, aktuellen Themen.
  • Und immer zum Schluss: Eine Genussempfehlung. Bei den Tasting Talks sind die Tipps längst Kult.

An wen richtet sich die Tasting Talks Week?

Die Tasting Talks Week richtet sich an all diejenigen, die sich weiterentwickeln wollen. Unsere Themen sprechen sowohl TV- und Radiosender, als auch Kommunikationsabteilungen im Mittelstand, in der Industrie und im Handel an. Ebenso bieten wir relevante Beiträge für Mitarbeiter von Agenturen und der Kreativwirtschaft.

Wer ist der Veranstalter?

Veranstalter der Tasting Talks Week ist Apfel Programm Marketing, Maximilianstraße 5, 67433 Neustadt/Weinstraße

https://apfeltv.de/

 

Änderungen des Programms vorbehalten.